Liebster-Award

Jaeleki von Jaeleki schreibt (Tipp: unbedingt vorbeigucken, dort gibt es jede Menge Lesefutter) hat mich für den Liebster Award nominiert, eine Art Wanderpokal, der kleine Blogs bekannter machen soll. Für mich ist das eine große Ehre. Ganz, ganz herzlichen Dank!

Die Fragen zu beantworten, war gar nicht so leicht. Aber genau deshalb hat es auch Spaß gemacht.
Noch schwieriger war es allerdings, mir eigene auszudenken. Die kommen dann weiter unten.

Jaelekis elf Fragen:

1. Wenn du kein Mensch wärst, wärst du …?

Diese Frage finde ich so schwer zu beantworten, dass ich sie mir ganz bis zum Schluss aufgehoben habe. Ein Buch vielleicht. Oder ein Wolf. Ich mag Wölfe, auch wenn sie zur Zeit ziemlich romantisiert werden. Europäische Wölfe sind nicht hübsch, sie sehen nicht im mindesten aus, wie in den Märchenillustrationen. Aber sie haben eine nette Art miteinander umzugehen; längst nicht so rangorientiert, wie Haushunde.

2. Warum bloggst du?

Das hat sehr verschiedene Gründe. Zum einen, weil mich bestimmte Themen interessieren und ich mich darüber gerne mit anderen austausche (auch wenn ein Blog zugegeben sehr einseitig ist. Trotzdem bewirkt es mehr, als ein Tagebuch).
Der andere Grund ist natürlich, dass ich mir langfristig auch eine Basis für meine Bücher aufbauen will.

3. Wenn du nur noch eine Sache in deinem Leben erreichen könntest, was wäre das?

„Bodenfund“, den ersten Krimi, den ich geschrieben habe, herauszubringen. Das ist nur eine Kleinigkeit, aber mir würde es sehr viel bedeuten, weil es hieße, dass ich wenigstens eine Sache erfolgreich abgeschlossen habe.

4. Was schätzt du an Deutschland am meisten?

Die geistige Offenheit, die uns zur Zeit verloren zu gehen droht. Wir leben in einem der freiesten Länder der Welt, das würde ich gerne bewahren.

5. Wenn du durch die Zeit reisen könntest, wo würdest du landen?

Überall. Aber ich hätte gerne auch einen Babelfisch, um zu verstehen und verstanden zu werden.

6. Schreibst du oder liest du lieber?

Das ist tagesformabhängig. Schreiben ist das Eintauchen in meine eigenen Welten; Lesen ein Ausflug in die Fremde.

7. Was bedeutet der Begriff „Freundschaft“ für dich?

Ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Verlässlichkeit.

8. Welche Bücher liest du am liebsten?

Gute, wäre meine erste Antwort, was mich in die Erklärungsnot bringt, was für mich ein gutes Buch ist. Die Standartantworten kennt eigentlich jeder: eine spannende Geschichte, authentisch agierende Figuren, ein interessantes Setting und möglichst klischeefrei (also wie jeder Schreibratgeber empfiehlt). Aber ich lese auch Carlos Ruiz Zafon wahnsinnig gerne, gerade weil er so wunderbar mit Klischees spielt. Ich mag Julie Zeh wegen der Bildgewalt ihrer Sprache, auch wenn es manchmal etwas zu viel ist. Mein Bücherregal ist eine komische Mischung aus Bestsellern (wenigen) und Nischenprodukten; Schmökern und „Hochliteratur“ (ein Wort, das ich nur mit ganz spitzen Fingern anfasse und am liebsten entsorgen würde).

9. Wenn du eine Sache in deinem Leben verändern könntest, was würdest du tun?

Bei mir oder bei jemand anderem? Bei mir fallen mir nur Kleinigkeiten ein, wie regelmäßig Sport treiben oder unter Menschen gehen. Dinge, die ich mit etwas Willenskraft auch ändern könnte (um den Preis, auf etwas anderes zu verzichten, aber ok). Aber ich würde meine Seele dem Teufel verschreiben, wenn ich dadurch meinen Sohn gesund machen könnte.

10. Wenn du eine Superkraft haben könntest, welche wäre das?

Das diskutiere ich regelmäßig mit meinem jüngeren Sohn, der ein großer Fan des Marvel Multiversums ist. Aber so richtig entscheiden kann ich mich nicht. Einerseits würde ich gerne in die Köpfe von Menschen sehen können, um zu wissen, was sie denken. Mindestens genauso spannend fände ich es aber, die Zukunft vorhersehen zu können. Zwei Minuten würden schon reichen (so wie Nicolas Cage alias Cris Johnson in Next). Aktuell würde ich mich dafür entscheiden, aber das ändert sich fast täglich.

11. Glaubst du an Gott?

An welchen? Ich will nicht ausschließen, dass es einen oder mehrere Götter gibt oder irgendeine numinose Schöpfungskraft. Allerdings kann ich auch das Gegenteil nicht ausschließen und deshalb ist Gott für mich so etwas wie Schrödingers Katze – nur dass man nicht weiß, ob überhaupt etwas der Schachtel steckt oder nicht.

Meine Fragen:

  1. Was ist dein Lebensmotto und welche Bedeutung hat es für dich?
  2. Auf welche drei Dinge würdest du um nichts in der Welt verzichten wollen?
  3. Wie startest du in den Tag?
  4. Welche Eigenschaft an dir magst du am meisten?
  5. Welche Person würdest du gerne für einen Blogbeitrag interviewen, wenn du EGAL wen wählen könntest und warum?
  6. Wie wichtig ist dir das Aussehen deines Blogs?
  7. Was muntert dich auf, wenn du down bist?
  8. Was ist dein Lieblingsessen (und verrätst du das Rezept)?
  9. Gibt es etwas, das du absolut verabscheust und wenn ja, was?
  10. Planst du deine Blogbeiträge im voraus oder schreibst du nach Lust und Laune?
  11. Was ist dein aktuelles Herzensprojekt?

Ich nominiere:

Bordsteinprosa: http://bordsteinprosa.blogspot.de
Bianca Fuchs: https://seelenlaeuferblog.wordpress.com
Katrin Ils: https://katrinils.com/blog/
Samuel Roehlen: http://www.samuel-roehlen.de
JMVolckmann: http://jmvolckmann.de/blog/
(alphabetische Reihenfolge)

REGELN

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, gestellt hat.
  3. Nominiere 2 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. 
Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.
  6. Das Beitragsbild kannst du optional in deinen Beitrag einfügen.
  7. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster-Award-Blog-Artikel.
Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s